Sources Chrétiennes

Programme de recherche pour l'édition des textes chrétiens anciens

Forschungsinstitut für christliche Quellen

Forschungsprogramm für christliche Quellen

 

"Sources Chrétiennes" (Christliche Quellen) wichtigste Tätigkeit besteht darin, die erhaltenen urchristlichen Hauptschriften, und besonders die der Kirchenväter (vom Altertum bis zum Mittelalter) herauszugeben. Die Sammlung " Sources Chrétiennes" bietet diese Texte in originaler Urfassung (am meisten Latein und Griechisch, aber auch manchmal in koptischen, syrischen, armenischen, georgischen usw. Versionen) an.
Daß das Unternehmen darüber hinaus für die gesamte Beschäftigung mit der Spätantike von besonderer Wichtigkeit ist, versteht sich von selbst : diese Texte sind nicht nur für alle, die christliche Apologetik, Urtheologie und ihre Entwicklung, religiöse Philosophie und Geistigkeit, Exegese, Moral oder Askese studieren wertvoll, sondern ebenfalls für Historiker unentbehrlich, die sich z. B. mit Sprachen, Ideen oder Religionsgeschichte beschäftigen.

Die Werke sind vollständig herausgegeben. In den Bänden der Sammlung wird auf der linken Seite der nach den heutigen wissenschaftlichen Anforderungen kritisch abgearbeitete Originaltext und auf der anderen Seite die genaueste neue französische Uebersetzung mit allen Hilfmitteln (d. h. Einleitungen, Fußnoten, Indices, u. s. w.) zum besseren Verständnis aufgeführt.
Die Sammlung ist vom Verlag " Éditions du Cerf " in Paris betreut, und verzeichnet gegenwärtig mehr als 570 Bände.
Um die ganze Reihe zu sehen, hier klicken : http://www.editionsducerf.fr/html/index/collection.asp?n_col_cerf=209&id_theme=2&id_cat=99

Gründer
: † Cardinal Jean Daniélou, s.j., † Cardinal Henri de Lubac, s.j., † Claude Mondésert, s.j.
Leiter : Bernard Meunier, CNRS.

"Sources Chrétiennes" ist Teil des CNRS (Französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung) und koordoniert Forschungen mit der Universität Lumière-Lyon II und auch ausländischen Fachinstituten über das christliche Altertum.

Seine Ziele sind :

  • die Sammlung " Sources Chrétiennes" fortzuführen
  • zu der dringend notwendigen Ausbildung der neuen wissentschaftlichen Herausgeber beizutragen, um die Standardfunktion der Sammlung innerhalb der internationalen Patrologie zu gewährleisten
  • ein Zentrum für Entwicklung der patristischen Studien und Ausgaben einzurichten.

Es wird auf europäischer und internationaler Ebene zusammenngearbeitet, was den Grundlinien der menschlichen und gesellschaftlichen Wissenschaftenabteilung mitten in dem "Maison de l'Orient et de la Méditerranée - Jean Pouilloux" entspricht.

Base de données des auteurs patristiques

Bible et patristique sur internet

AASC

Editions du Cerf

site de recherche de Biblindex

Catalogue de la bibliothèque

Logo MOM Logo CNRS Logo université Lumière Lyon 2 Logo Hisoma